Vereinigung amtlicher Pilzkontrollorgane der Schweiz

Fachtagung und Generalversammlung der VAPKO Deutschschweiz

Samstag, 29. und Sonntag, 30. Oktober 2022 

in Schwarzsee (FR)

 

 

Samstag, 29. Oktober 2022

Fachkundlicher Teil
10.45 Uhr Eröffnung der VAPKO-Tagung und
Begrüssung durch Eva Grosjean-Sommer, Präsidentin
11.00 Uhr Beginn Fachtagung Workshops -
Arbeiten in Gruppen zu folgenden Themen
 
  • Korbkontrolle
  • Giftpilze
  • Arbeit mit Bestimmungsschlüsseln
  • Agaricus
  • Schnupperkurs Mikroskopie
  • Freie Pilzbestimmung
  Bitte bringen Sie für die Bestimmungsübungen
frisches Pilzmaterial mit!
12.30 Uhr Mittagessen
13.30 Uhr-
16.30 Uhr
Arbeiten in Gruppen
13.30 Uhr -
15.30 Uhr
Während der Bestimmungsübungen kann ein freiwilliger Pilzerkennungstest absolviert werden
16.45 Uhr Besprechung der Pilzbestimmungs- &
Workshopresultate
18.15 Uhr Schluss
19.00 Uhr Apéro & Nachtessen
Im Anschluss Zeit zum Austausch

 

94. Generalversammlung / Schwarzsee

Geschäftlicher Teil
09.30 Uhr     Beginn der Generalversammlung
      Traktanden gemäss Statuten:
  1.   Begrüssung, Wahl der Stimmenzähler
  2.   Protokoll der GV vom 24. Oktober 2021 in Landquart
  3.   Jahresberichte
    3.1. der Präsidentin
    3.2. der Kursleiterin
  4.   Kassenwesen
    4.1. Bericht der Kassierin
    4.2. Bericht der Revisoren
    4.3. Décharge des Vorstands
  5.   Wahlen: Wahl des Vorstands
  6.   Anträge
      (Anträge Mitglieder: Anträge sind bis am Freitag, 30. September 2022 an die Präsidentin zu richten.)
  7.   Mutationen
  8.   Tagungsort 2023
  9.   Verschiedenes
 11.30 Uhr     Apéro riche

 

 

 

Zur Online-Anmeldung

 

 

 Aus folgenden Workshops kann einer an der Tagung besucht werden:

 

 

Pilz(Korb) Kontrolle einst und jetzt

Früher hat eine Pilzkontrollperson die Pilze kommentarlos in Speisepilze, keine Speise-pilze und giftige Pilze eingeteilt und fertig. Die Aufgabe der Kontrolle ist heute anders. Wir sind eher Pilzberater und geben auch Ratschläge zu dem Sammelgut. An einer Präsentation wird erklärt, was eine optimale Korbkontrolle beinhaltet.

 Auch auf den VAPKO Kontrollschein und das Lebensmittegesetz wird eingegangen. Danach widmen wir uns der Pilzbestimmung, die auch nicht zu kurz kommen darf. Ich freue mich auf eine rege Teilnahme.

 

Giftpilze

Wir repetieren die Pilze auf der Giftpilzliste (nach Verfügbarkeit) und häufige Verwechslungen mit giftigen Pilzen bei der Arbeit in der Pilzkontrolle.

Wie gehen wir mit strittigen Speisewerten um, zum Beispiel der Nebelkappe? Welche Änderungen gibt es bei der VAPKO-Giftpilzliste, und warum?

 

Arbeit mit Bestimmungsschlüsseln

Wie funktionieren Bestimmungsschlüssel? Was sind Stärken und Schwächen?

Wir bestimmen einige bekannte und unbekannte Arten mit verschiedenen Pilz-Schlüsseln und überprüfen das Resultat.

In der Präsentation am Abend zeigen wir Vor- und Nachteile dieser Schlüsselbestimmung. Wir zeigen die Schlüssel-Merkmale, auf die es ankommt.

 

Agaricus

Präsentation über die Gattung Agaricus: - Aufteilung der Gattung - Verwandte Gattungen - Sicherheit bei der Bestimmung giftiger Champignon-Arten - Speisepilze in der Gattung

Praktische Beispiele: Mikroskopisch makroskopisch. Verwandte Gattungen: Unterschiede/Gemeinsamkeiten anschauen.

 

Schnupperkurs Mikroskopie

Pilzinteressierte ohne Vorkenntnisse in der Mikroskopie sind hier genau richtig. Es soll die Begeisterung für die mikroskopischen Elemente der Pilze geweckt werden. Sie sind oft für die Bestimmung der Art von enormer Wichtigkeit.

Herstellen einfacher Sporenpräparate, Sporenornamente mit Färbetechniken darstellen, Ausmessen von Sporen und Jodreaktion beobachten, sind einige der Punkte, die im Schnupperkurs angesprochen werden.

Nötige Chemikalien und auch ein Mikroskop können zur Verfügung gestellt werden, bitte auf der Anmeldung vermerken.

 

Freie Pilzbestimmung

Pilze bestimmen mit Schwerpunkt Gattungsmerkmale.